Level Up Circularity - mit Innovation, Technologie & Willen zur Kreislaufwirtschaft

Geschrieben von
Marco
Schoneveld
Veröffentlicht am
Aug 8, 2023

Level Up Circularity - mit Innovation, Technologie & Willen zur Kreislaufwirtschaft

 

Teaser: Innovativ und zukunftsweisend verändert Vepa die Möbelbranche mit einem konsequenten Fokus auf Kreislaufwirtschaft und nachhaltigem Design. Mit modularen Entwürfen und Materialinnovationen setzen wir neue Maßstäbe und zeigen, wie ressourcenschonende Lösungen in der Möbelindustrie wirtschaftlich vorteilhaft umgesetzt werden können.

Die Möbelbranche befindet sich im Wandel, der Ruf nach ressourcenschonenden Designlösungen wird immer lauter. Mit unserer Vision einer vollständig kreislauffähigen Produktion möchten wir unternehmensübergreifend Impulse setzen. Unser Fokus liegt auf modularem Design und Materialinnovationen, die ein nachhaltiges Möbeldesign ermöglichen. Unser ganzheitlich nachhaltiger Ansatz der zirkulären Einrichtung bei der Neugestaltung von Büroräumen wird auch bei Planern und Architekten immer bedeutender. Denn wir können zeigen, dass die Wiederverwertung von vorhandenem Mobiliar im Vergleich zu herkömmlichen Einrichtungslösungen keine Mehrkosten verursacht.

 

Bei Vepa ist das Material der Star

Für uns bei Vepa steht das Material im Mittelpunkt unserer kreislauforientierten Strategie. Um den Kreislauf zu schließen, setzen wir konsequent auf bereits recycelte oder vollständig recycelbare Materialien. Unsere Designer lassen sich vom Material selbst inspirieren und kreieren einzigartige, nachhaltige Möbel, die zeitloses niederländisches Design mit innovativen Produktionsverfahren verbinden. Von Hanfmatten bis zu recycelten OP-Abfällen, von Holz über Stahl bis zu Kunststoffen - wir nutzen kreative Prozesse und lokale Kooperationen, um Reststoffe effizient zu verwerten.

 

Eigene Reste sind kein Abfall, sie sind Material für neue Produkte

In unserem Bestreben nach einer 100 % abfallfreien Produktion betrachten wir bei Vepa unsere eigenen Reste nicht als Abfall, sondern als wertvolles Material für neue Produkte. So verwenden wir beispielsweise ausschließlich recycelten und recycelbaren Stahl, und die anfallenden Materialreste werden zu hochwertigen Gussteilen verarbeitet, die wiederum bei der Herstellung neuer Möbel zum Einsatz kommen. Durch den modularen Aufbau unserer Möbel lassen sich diese leicht trennen und wiederverwerten, da wir nachhaltige und recycelbare Monomaterialien verwenden.

 

Auch bei der Produktion mit Holz gehen wir besonders ressourcenschonend vor. Durch den Einsatz von Optimierungssoftware und einer ausgeklügelten Programmierung beim Sägen der Holzplatten reduzieren wir den Verschnitt auf ein Minimum. Die Reststücke nutzen wir entweder für die Herstellung anderer Produkte oder geben Sie zurück an unseren Zulieferer, der daraus neue Spanplatten herstellt. So schließen wir den Kreislauf.

 

Die Innovationskraft der Kooperation

Durch strategische Partnerschaften und die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Branchenakteuren erweitern wir unseren Zugang zu neuen Ideen und Technologien. Diese Kooperationen ermöglichen es uns, kreislauforientierte Einrichtungslösungen weiterzuentwickeln und nachhaltige Projekte voranzutreiben. Das zeigt sich z.B. an der Wiederverwertung von Plastik, aber auch bei der Entwicklung neuer Materialien.

 

Mit unserem Stuhl Blue Finn aus recyceltem Bluewrap, einem Verpackungsmaterial, das in vielen Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen zum sterilen Verpacken von medizinischen Instrumenten verwendet wird, zeigen wir, wie aus dem Abfall anderer ein neues Material und neue Möbel entstehen können. Bluewrap besteht aus recycelbarem Polypropylen, einem so genannten Meltblown- und Spunbond-Homopolypropylen. Vepa hat sich für die Entwicklung mit sechs lokalen Projektpartnern zusammengeschlossen, darunter Bywyd, ein Experte für die Herstellung von Recyclingrohstoffen, sowie Kliniken, Initiativen für umweltfreundliche Krankenhäuser und Abfallverwerter, um die Faser des Bluewraps auf innovative Weise wiederzuverwenden. Durch die Verwendung von Recyclingmaterial können im Vergleich zur Verwendung von Neuplastik etwa 35 % CO2 eingespart werden.

 

Ein Ergebnis gelungener Zusammenarbeit ist auch unser Hemp-Stuhl. Seine Sitzschale besteht aus Hanf und ist vollständig biologisch abbaubar. Möglich macht das der rein pflanzliche Bioharz von unserem Partner Plantics, das als Bindemittel dient und in Verbindung mit dem Hanf ein einzigartiges Material ergibt, aus dem der Stuhl gepresst werden kann. Alle Teile des Hemp-Stuhls sind so konzipiert, dass sie nach Gebrauch leicht getrennt und wiederverwendet werden können und obwohl die Sitzschalen vollständig biologisch abbaubar sind, werden sie nicht weggeworfen. Stattdessen wird die Schale zerkleinert und erneut gepresst. Immer wieder in derselben Qualität. Wir sind weltweit das einzige Unternehmen, das dies ohne den Einsatz neuer Rohstoffe bewerkstelligen kann. Das zeigt uns, wie wichtig es ist, Partnerschaften einzugehen, um das eigene Know-how zu erweitern und den Weg für eine nachhaltige Möbelindustrie zu ebnen.

 

NN Workspace 2020 – Kreislaufwirtschaft auf 18 Stockwerken

Unsere Vision der Kreislaufwirtschaft beschränkt sich nicht nur auf die Herstellung nachhaltiger Produkte, sondern erstreckt sich auf einen umfassenden Transformationsprozess hin zur zirkulären Einrichtung von Büroräumen. Dabei beziehen wir vorhandenes (Fremd-) Mobiliar mit ein, um den Ressourcenverbrauch erheblich zu reduzieren. Seit 2019 betreiben wir ein eigenes Wiederaufarbeitungszentrum zur Sicherung der Kreislaufwirtschaftlichkeit in der gesamten Produktionskette. Hier werden einzelne Produkte revitalisiert, aber auch umfangreiche Großprojekte realisiert, wenn diese nicht ausschließlich vor Ort beim Kunden abgewickelt werden können.

 

Vepa wurde 2020 mit der Neugestaltung der Bürogebäude der Versicherungsgesellschaft Nationale Nederlanden in Den Haag und Rotterdam beauftragt und realisierte die komplette Renovierung der Arbeitsplätze von über 4.000 Mitarbeitern auf 18 Stockwerken in zwei Gebäuden.

 

Neben den üblichen Kriterien wie Architektenplänen und Bedarfsprogrammen spielte die Kreislauffähigkeit bei der Umsetzung eine entscheidende Rolle. Die Wiederverwendung von Materialien sowie die Reparatur und Aufarbeitung des vorhandenen Mobiliars hatten oberste Priorität. Wir konnten zeigen, dass eine Kreislaufmöblierung nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch ökonomisch rentabel ist: Insgesamt wurden 89 % der vorhandenen Materialien wiederverwendet und damit teure Neuanschaffungen vermieden. Das Projekt erhielt das höchstmögliche WELL Building Norm V2 Platin Zertifikat und führte zu einer Einsparung von 2.722 Tonnen Abfall sowie einer Reduktion der Umweltbelastung um 70 % im Vergleich zu herkömmlichen Einrichtungslösungen.

Ihr wollt mehr über kreislaufwirtschaftliches Einrichten erfahren?

Dann kommt ihr über nachfolgenden Links zu unserer Videoreihe:

https://www.youtube.com/watch?v=DAuP7nEOyxM

https://www.youtube.com/watch?v=jpDQzL3U23Q

Über
Marco
Schoneveld

Marco ist in 2005 aus den Niederlanden nach Deutschland gezogen. Er war 24 Jahre in diversen Positionen für eine Niederländische Großbank tätig, davon die letzten Jahre als Initiator in Sustainability für die ING Deutschland. In dieser Tätigkeit hat er die Firma Vepa kennengelernt, die aus seiner direkten Heimat kommt und hat dorthin gewechselt. Heute ist Marco bei Vepa für die Entwicklung der DACH Region zuständig.

Über
Vepa

Vepa, als Teil der Fair Furniture Group, steht für Funktionalität, Nachhaltigkeit und zeitgemäßes Design. Wir fertigen unsere Büro- und Objektmöbel zu 100 % in den Niederlanden und integrieren einen hohen Anteil an Eigenproduktion in den Bereichen Stahl-, Holz- und Stoffverarbeitung. Von der Produktentwicklung bis zur Produktion folgen wir den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, indem wir nicht nur unsere eigenen Abfälle recyceln, sondern auch die Abfälle anderer in moderne Büromöbel verwandeln.

Wir sind stolz darauf, dass unsere Partnerschaften und unsere Innovationskraft uns dabei helfen, die Möbelbranche in Richtung einer nachhaltigen Zukunft zu führen. Zusammen mit unseren Kunden und Partnern setzen wir uns für eine ressourcenschonende Möbelwirtschaft ein, in der Innovation, Technologie und der Wille zur Kreislaufwirtschaft im Mittelpunkt stehen.

 

Weitere Informationen zu VEPA finden Sie auf unserer Website unter www.vepa.de.

Unsere Videoreihe: Nachhaltig sein mit Vepa

Abonniere unseren Newsletter
Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.
Vielen Dank für deine Newsletter Anmeldung. Wir haben dir eine E-Mail zur Bestätigung geschickt.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Weitere Beiträge

Expertenbeitrag

5 Fragen an Helko Wieduwilt

Helko Wieduwilt, Geschäftsleitung ISD Immobilien Service Deutschland GmbH & Co. KG
Expertenbeitrag

DIN SPEC 91475: Kein ESG ohne Digitalisierung

Mit der DIN Spec 91475 als Grundlage kann die ökologische Transformation der Immobilienbranche weiter vorangetrieben werden.

DIN SPEC 91475: Gemeinsames Verständnis

Die einheitliche Datensprache ermöglicht den Fokus auf die nachhaltige Transformation des Gebäudesektors zu legen
Abonniere jetzt unseren monatlichen Newsletter und bleibe auf dem Laufenden zu aktuellen und exklusiven News aus dem blackprint Netzwerk und der Branche.
Mit der Anmeldung akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Vielen Dank, schau in deine E-Mails um deine Anmeldung zu bestätigen.
Oops! Something went wrong while submitting the form.
© 2022 blackprint.
Made with ❤️by Growably.